Suchanek Raimund

1949 in Wien geboren; lebt und arbeitet in Wien Ab 1965 Auseinandersetzung mit Arbeiten von Schwarzkogler und Nitsch.

Ab 1970 Dialektgedichte.
1973 Umsetzung eines Rühm-Gedichtes in einen abstrakten Farbfilm.
Tonarbeiten seit 1970.
1971 "Kind - Schweine", Tonarbeit für 2 Tonbandmaschinen, gemeinsam mit Heinz Cibulka, Alte Schmiede Wien
1972 Tonarbeit für 4 Tonbandmaschinen zur Performance "Kompost" von Heinz Cibulka, Künstlerhaus Wien
1981 "Trauermarsch" (Sinfonie), Aufführung einer Geräuschmusik anläßlich eines Pfingstfestes bei Hermann Nitsch, Prinzendorf
1982 Vertonung der Bauernlieder von Heinz Cibulka
1983 "Brunnensinfonie", Geräuschmusik anläßlich der Ausstellung "Wiener Blut '83" in der GGK Wien zum Thema Pate-Patenkind (H. Nitsch-R. Suchanek)
1984 "concerto papier", Aufführung einer Geräuschmusik in Bologna
seit 1985 verschiedene Klang- und Musikstücke, Hörspiele und Videos per Computer
1998 Tonarbeit zu den Videos von Heinz Cibulka anläßlich der Ausstellung "Der Vogel der Selbsterkenntnis" im Volkskundemuseum Innsbruck
1999 "Druckstück" anläßlich der Ausstellung eisstoß '99: kunst.dig, FLUSS, Wolkersdorf