Schwarz Irene

Geboren 1968 in Mistelbach (NÖ), lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich.
Soziologiestudium, zunächst Sozialwissenschafterin, derzeit an der Bibliothek der Universität für angewandte Kunst.
Nach verschiedenen Fotoworkshops u. a. bei FLUSS (2002 und 2003) 2004/05 Besuch des Lehrgangs für künstlerische Fotografie bei fotoK.

Von der Soziologie kommend setzt Irene Schwarz ihren Fokus auf den Menschen. Es wird versucht, seinen Eigenschaften und Einstellungen auf die Spur zu kommen. Fragen der Identität werden in den Fotoarbeiten ebenso behandelt wie die Interpretation der eigenen Biographie oder persönliche Erinnerungen. Text ist immer wieder ein wesentliches Element der fotografischen Arbeit, der bildliche Aussagen präzisiert, erläutert oder sie in einen neuen Kontext stellt.

Ausstellungen seit 2002: u.a. im Freiraum Museumsquartier, Wien (2005), Soho in Ottakring (2006), Siebenstergalerie Wien (2006), Kunstverein Mistelbach (2008), Cultue Centre „Vernisazh“, Czernowitz (2011), Ausstellungsbrücke, St. Pölten (2014).

Foto: Irene Schwarz, Ausstellungsansicht "Wie ein roter Faden"