Programm 2012

Brigitte Konyen, abstracts

Brigitte Konyen, abstracts

Renate Bertlmann, top_U29

Renate Bertlmann, top_U29

Eva Brunner-Szabo, bandages, 2005

Eva Brunner-Szabo, bandages, 2005

Robert Zahornicky, Wildnis#254, 1997

Robert Zahornicky, Wildnis#254, 1997

Michael Mastrototaro, effigi_2009

Michael Mastrototaro, effigi_2009

Micheal Michlmayr; Fussgaenger, 2005

Micheal Michlmayr; Fussgaenger, 2005

Karin Mack, poison is in the air

Karin Mack, poison is in the air

The Austrian Season – Teil 1 Medienreflexionen

Ausstellung| 25. 10. 2012 - 15. 12. 2012

Ort: FSM Gallery, Via San Zanobi 19r, Firenze, Italien

Eröffnung: 25.10.2012 19-21 Uhr
KuratorIn: alien productions

Die Galerie der Fondazione Studio Marangoni – einer Fotoinstitution, bestehend aus Galerie und Fotoschule in Florenz – hat in ihrem Ausstellungsprogramm immer wieder internationale Schwerpunkte gesetzt und beispielsweise spanische, deutsche und britische Fotografie in sogenannten „Seasons“ präsentiert. Nun wurde FLUSS eingeladen eine „Austrian Season“, das heisst einen repräsentativen Querschnitt aktueller österreichischer Foto- und Videokunst, zusammenzustellen.
Unter dem Titel „Medienreflexionen“ präsentieren wir Arbeiten, die das Medium hinterfragen, reflektieren, erweitern und neu zu lesen trachten.

Eröffnung: 25. Oktober 2012, 19 – 21 Uhr

Gespräch mit der Künstlerin Karin Mack: 26. Oktober 2012, 18 Uhr

Workshop mit Martin Breindl [alien productions]: 26. – 28. Oktober 2012, 10 – 18 Uhr

International kennt man zeitgenössische österreichische Fotografie und Fotokunst vor allem in ihrer dokumentarischen und inszenierten Rolle im Kontext des Wiener Aktionismus. Angesichts der Tatsache, dass sich die Protagonisten dieser – möglicherweise einzigen genuin österreichischen – Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts rasch auf dem internationalen Kunstmarkt etablieren konnten, wurde der menschliche Körper in seiner Direktheit, Ausgeliefertheit, Vulgarität und Verletzlichkeit zu so etwas wie einem Markenzeichen „österreichischer“ Kunst. Weitaus weniger wahrgenommen wurde jedoch der starke intellektuelle, konzeptionelle und strukturelle Zugang einer Reihe von (vor allem weiblichen) KünstlerInnen, die diesen zeitgleich zu den sehr geerdeten, direkten und „männlichen“ Aktionen entwickelten. Der Körper spielte auch hier eine zentrale Rolle, weniger (selbst)expressiv und exploitativ, sondern eher als Werkzeug oder Medium, sich Umwelt anzueignen und mit dieser umzugehen. Diese KünstlerInnen hinterfragen die fotografischen Medien, reflektieren sie, erweitern sie und versuchen sie gegen den Strich zu lesen. Die Fotografie als Konstruktion von Realität, beziehungsweise die Konstruktion des Mediums an sich sind ihre zentralen Themen.

 

Die Ausstellung The Austrian Season . Reflections on the Media präsentiert sieben österreichische FotokünstlerInnen, die das Medium Fotografie künstlerisch „lesen“. Dass manche dies mit einem Augenzwinkern tun, mag an unserer postmodernen Position auf der historischen Zeitachse liegen. Die Auswahl der KünstlerInnen ist eine subjektive, repräsentiert aber dennoch anschaulich einen Querschnitt zeitgenössischer fotobasierter Kunst in Österreich. Die Ausstellung wurde eigens für die FSM Gallery in Florenz zusammengestellt und in dieser Form noch nie in Italien zu sehen.  

Stilistisch den Nachwirkungen des Wiener Aktionismus noch am nächsten, diesen jedoch schon genüsslich paraphrasierend, zeigt Eva Brunner-Szabo in ihrer Installation den Kampf des fragilen menschlichen Körpers gegen die Fesseln der ihn vorgeblich beschützen wollenden Zivilisation.

Renate Bertlmann öffnet uns die Tür zu einer ganz normalen bürgerlichen Wiener Wohnung, bewohnt von einem Paar müder Sexpuppen, denen langsam aber sicher die Luft ausgeht.

In Karin Macks Collagen wird der Körper weiter auf eine Negativform reduziert und dient nur noch als Schlüsselloch, durch das fremde und unvorhersehbare Ereignisse in unser wohlmöbliertes und dennoch mediatisiertes Leben eindringen können.

Brigitte Konyen dekonstruiert das fotografische Abbild noch radikaler, indem sie Fotos in Streifen schneidet und zu komplett neuen Kompositionen zusammen flicht.

Michael Mastrototaro [aka Machfeld] rekombiniert die Fotografien, die er in einem Land ohne Elektrizität (Simbabwe, 2009) aufgenommen hat mit Zeichnungen derselben Motive aus seinem Gedächtnis, und stellt somit die Erinnerungsfunktion beider – des technischen Mediums und des menschlichen Gedächtnisses – in Frage.

Michael Michlmayr begreift Passagen beinahe wörtlich als Schwellen (bzw. Schwellwerte), wo jemandem etwas passiert (also geschieht) wenn jemand etwas passiert (also daran vorbeigeht). Indem er diese singulären Ereignisse wiederholt und montiert, erschafft er Friese, in der sie ihre Einzigartigkeit verlieren und zu Mustern virtuellen Lebens werden.

Die Virtualität ist auch Robert Zahornickys Thema, wenn er uns unter dem Titel „Wildnis“ perfekte Stillleben (frz. Nature morte) präsentiert, die sich bei genauerem Hinsehen als Produkte höchster Künstlichkeit entpuppen. Nichts ist so wie es scheint – oder vielleicht doch?

http://www.studiomarangoni.it

Künstler/-innen:

Renate Bertlmann

[mehr...schließen...]

Geboren: 1943
Nationalität: Austria
Lebt in: Vienna

www.bertlmann.com

1943 geboren am 28. Februar 1943 in Wien

1961 Matura
1962-63 Studium an der Academy of Arts, Oxford
1964-70 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, Diplom für Malerei, Diplom für Konservierung u. Technologie
1970-82 Lehrbeauftragte ebendort
seit 1982 freischaffend tätig: Bilder, Zeichnungen, Objekte, Installationen, Fotografien, Filme, Performances, Texte
Studienaufenthalte in Frankreich, Italien, USA
Mitglied der Wiener SECESSION und NÖ Fotoinitiative FLUSS

Ausstellungen
1973 Künstlerhaus, Wien (P) Der Mensch und die Stadt, Künstlerhaus, Wien (G)
1974 Galerie Soligo, Rom (G) Galerie im Kärntnertortheater, Wien (P) Galerie in der Passage, Wien (P) Galerie in der Neudeggergasse, Wien (P) Galerie La Roggia, Pordenone (G)
1975 La Capella Underground, Triest (G) Galerie Pozzan, Vicenza, (G) Biblioteca Comunale, Montecchio, (G) Bilder zur neuen österr. Literatur, Galerie Basilisk, (G) Omaggio a Vittorio de Sica, Ital. Kulturinstitut, Wien (G) Der Mythos der Frau, Österr. Kulturzentrum, Wien (G) Magna feminismus, Galerie St. Stephan, Wìen (G) Galerie Yppen, Wien (G)
1976 Galerie Tommaseo, Triest (P) Galerie Acquario, Mestre (P) Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz (P) Moltiplicazione, Galleria Tommaseo, Triest (G)
1977 Galerie Modern Art, Wien (P) Galerie Inquadrature 33, Firenze, (P) Künstlerinnen International, Schloß Charlottenburg, Berlin (G)
1978 Galerie Tommaseo, Triest (P) Kunsthalle Düsseldorf (G)
1981 Fotobiennale Secession, Wien (G)
1982 Nordstadt-Galerie Kollektiv, Wuppertal (P) Frauenmuseum Bonn (P) Dokumente, Galerie Olbrich, Kassel, (P) Reflexionen, Galerie Fotohof, Salzburg, (G) Galerie Apropos (P)
1983 Palais Liechtenstein, Feldkirch (G) Neue Fotografie aus Wien, Fotogalerie Wien (G) La femme et l´art, Triennale Internationale, Le Landeron (G) Festival einer anderen Avantgarde, Brucknerhaus, Linz (G) Galerie Hildebrand, Klagenfurt (P)
1984 1984-Orwell und die Gegenwart, Museum Moderner Kunst, Wien (G) Galerie Apropos (P)
1985 Kunst mit Eigen-Sinn, Museum Moderner Kunst, Wien (G) Wiener Fotografie - Subjektives, Fotogalerie Wien (G) Berührungen, Forum Stadtpark, Graz (G) ALLES und noch viel mehr, Kunstmuseum Bern, (G)
1986 bestehend-lebend-gegenwärtig, Museum Villa Stuck, München (G)
1987 Galerie Apropos, Luzern (P) Objekte der Kraft, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt (G)
1988 Österreichischer Kunstsalon, Graz (G) Liebe, Sexualität, Tod, Schloß Goldegg (G)
1989 AMO ERGO SUM, Secession Wien, (P) Zwischenräume, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt, (G)
1990 FLUSS - Aktuelle Fotografie aus N.Ö., Frauenbad, Baden (G) Hilf-los, Amnesty International, Karmeliterkirche, Wr. Neustadt, (G)
1991 Frauen fotografieren Männer, Galerie Hummel, Wien (G) Dem Himmel nahe, Gut Gasteil, N.Ö. (G) Fotoausstellung Lichtwechsel, Schloß Ottenstein, (G) Außerhalb von mittendrin, NGBK, Berlin (G) Feuer, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt, (G)
1992 Erde, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt, (G) Kunst in der Landschaft, Gut Gasteil, N.Ö. (G) Ritualobjekte, Galerie-Café , Wien (G) Für Dieter Schrage, Kleine Galerie, Wien (G) Fundstücke, Fotoausstellung, Schloß Wolkersdorf, N.Ö. (G)
1993 Schneegestöber - Flitter(s)türme, Kunsthalle Exnergasse, Wien (P) Die Arena des Privaten, Kunstverein München (G) Erotik, Galerie Voges & Deisen, Frankfurt (G) Wasser, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt, (G) Familie: Ideal und Realtät, Schloß Riegersburg, (G) Vorurteile, Verletzung, Menschenrechte, ai-Aussstellung im Messepalast, Wien, (G) Hokus-fokus-trilogus-Fotoinstallationen, Galerie Faber, Wien (P)
1994 Das Herz, Naturhistorisches Museum Wien und Salzburg, (G) Feuer, Karmeliter Kirche, Wr. Neustadt, (G) Baum der Erkenntnis, Zeit/schnitte, Remise, Wiener Festwochen (G) Der Molussische Torso, ein topografisches Fotoprojekt in Fotogalerie Wien und Kulturamt Friedrichshain, Berlin (G) Fotoausstellung mit Elfie Brandter u. Lydia Neudeck in Galerie Café Lerchenfelderstrasse, Wien (G) 2. Fahnenfestival, KremsStein, (G)
1995 Luft, St.Peter /Sperr, Wr. Neustadt (G) fem.art: fotografische Obsessionen, Schloß Wolkersdorf und Fotoforum Bozen (G)
1996 fem.art: fotografische Obsessionen, Fotoforum Innbruck, Fotogalerie Antwerpen, Centrum voor Fotokunste, Brüssel (G) Guckkasten-Galerie, Stadtmuseum St. Pölten (G) Fotografische Arbeiten zur österr. Geschichte, Schloß Wolkersdorf (G)
1997 Museum der Wahrnehmung, Graz (P) Körpernah, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt (G)
1998 Rupertinum Fotopreis, Rupertinum Salzburg (G) Festival des österr. Films, Diagonale 98, Graz (G) Der ironische Blick, Museum auf Abruf, Wien (G)
1999 Das Ding mit dem Foto, Museum auf Abruf, Wien (G) 10 FLUSS-Mitglieder, Fotogalerie in der Brücke, St. Pölten (G) Kunstmesse Düsseldorf (P) IDEEN-FLUSS, 10 Jahre FLUSS, Schloß Wolkersdorf (G) IOKASTE 2000- eine fotografische Exkursion entlang der Nabelschnur, Schloß Wolkersdorf (G)
2000 Die verletzte Diva, Hysterie, Körper, Technik in der Kunst des 20. Jh., Galerie im Taxispalais, Innsbruck, Städt. Galerie im Lenbachhaus München; Bild-Rausch, FLUSS, Schloß Wolkersdorf ,
2001Stipendiaten, FLUSS, Schloß Wolkersdorf; Der ironische Blick, Landesgalerie Linz; Vom Blühen und Reifen, Museum auf Abruf, Wien; Rosen in der Kunst, Galerie Judith Walker, Schloß Felling; Herzkunstherz, Galerie Judith Walker, Kärnten,
2002 Werkschau VII, Arbeiten von 1976–2002, Fotogalerie Wien; Let`s twist again, Kunsthalle Exnergasse; H2O, NÖ Landesmuseum,
2003 Fehlschläge?- ein Exkurs über das Scheitern, Forum Stadtpark Graz, Schloss Wolkersdorf, NÖ Fotoinitiative FLUSS; Korrelationen, Northern Photographic Centre, Oulu , Peri-centre of Photography, Turku, Finnland ; Künstlerinnen – Positionen, 1945 bis heute-Mimosen Rosen Herbstzeitlosen, Kunsthalle Krems; Frauenbild, NÖ, Landesmuseum St. Pölten, 2003; Mothers of Invention - where is performance coming from? Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien,
2004 Gegen-Positionen, Künstlerinnen in Österreich 1960 –2000, Museum Moderner Kunst Stiftung Wörlen, Passau; Nachbarin/Susedka, Contemporary Austrian Photography, Dom Fotografie Poprad, Slovakia und FLUSS, Schloss Wolkersdorf; Outdoor Project: Bertlmann/Kalteis, AUTO, der neue Kunstraum, Wien.
2005 Herzenschrei -Das Kind im Blick der Künste in Österreich und Ungarn 1900 - 2005, Städtischen Kunstmuseum Györ, Minoritenkirche in Krems, Frauenbad/ Baden
2006 panorama 06 - aktuelle Arbeiten von FLUSS - Mitgliedern, FLUSS, Schloss Wolkersdorf; 3 Generationen – 3 Regionen, Burgschleining ; “AN....“.: Britte Uttendorf und Gäste, Galerie im 1. Stock, Palais Breuner Wien; Zeitgenössische Kunst aus Kosovo und Österreich, Nationalgalerie Prishtina, Palais Palffy, Wien ; Top U29 – Fotozyklen , Studio Tommaseo, Triest; Mutationen, Haus der Kunst, Baden;

Performance
1977 Deflorazione in 14 stazioni, Museo Comunale, Bologna
1978 Die schwangere Braut im Rollstuhl, Performancefestival, Wien Die Braut mit dem Klingelbeutel, Kunsthalle Düsseldorf
1979 Let`s dance together, Stichting de Appel, Amsterdam Let`s dance togehter, Galerie Modern Art, Wien
1980 Sling shot action, Franklin Furnace, New York
1982 Sling shot action, Nordstadt-Galerie Kollektiv, Wuppertal

Filme / Videos
1976 Zärtliche Berührungen, Su-8 und Video, Farbe, 20 Min. gezeigt u.a.: Festival einer anderen Avantgarde, Brucknerhaus Linz, 1983 Super Acht lebt, Museum modernern Kunst, Wien, 1997
1978 Objektassoziationen, Su-8, Farbe, 50 Min.( Gemeinschaftsarbeit mit Linda Christanell) gezeigt u.a: Galerie Modern Art, Wien 1980
1979/80 Slime, Su-8, Farbe, 3 Min. Puppe, Su-8, Farbe, 3 Min. Atelier, Su-8,Farbe, 6 Min. gezeigt: Festival des österr. Films, Diagonale 98, Graz 1998
1989 Auslaufendes, Su-8 und Video, Farbe 7 Min. gezeigt u.a.: Secession, Wien 1989 Clown, Su-8 und Video, Farbe 9 Min. gezeigt u.a.: Secession, Wien 1989
1991 Hokus pokus fidibus, Su-8 und Video, Farbe, 12 Min. gezeigt u.a: Secession Wien, Rote Küsse, Filmhaus Stöbergasse 1991,Museum der Wahrnehmung 1997
2006 “Der Reiz der Verbotenen, Fotofilme, für „Identitäten“, Schloß Wolkersdorf
2007 Top U29 – one day long , Fotofilme für Video Festival, Studio Tommaseo, Triest

Vorträge
DISCORSO: EROTIK UND ASKESE:
1981 Symposion Kunst und Sexualität, Wien
1982 Kunstakademie Düsseldorf Fachhochschule Köln Gesamthochschule Wuppertal
1983 Festival einer anderen Avantgarde, Brucknerhaus, Linz
AMO ERGO SUM -EIN TRILOGISCHER WEG:
1989 Kunsthochschule, Zürich
VOM PRIVATEN INS ÖFFENTLICHE - vom transitorischen Charakter feministischer Kunst:
1990 Tagung Frauenweltzentrum, Wien
AMO ERGO SUM - ein trilogischer Versuch wider das Vergessen:
1991 5. Kunsthistorikerinnentagung, Hamburg
ZUR SOZIALEN LAGE DER BILDENDEN KÜNSTLER/INNEN IN ÖSTERREICH:
1994 Symposion: Schnitt.Punkte - Kunst und Kultur im Spannungsfeld von Staat, Gesellschaft und Autonomie, Literaturhaus Wien
EIN KÜNSTLERISCHER WEG:
1995 Akademie der bildenden Künste, München
STERNZEIT: Frauengenerationen und historisches Bewußtsein:
1996 Volkshochschule, Wien
WEIBERZOTEN- SIND SIE VERBOTEN?:
1997 Museum der Wahrnehmung, Graz Filmhaus Stöbergasse, Wien
ZORN UND ZÄRTLICHKIET oder AUF DES MESSERS SCHNEIDE: Im Rahmen der Reihe: die Funktion des Schmerzes in der Kunst
1999 WUK-Museum, Wien

übergreifende künstlerische Projekte:
Konzept und Organisation von Podiumsdiskussionen / Tagungen:
1993 Tagung: KITSCH - KUNST - TABU Im Rahmen der Ausstellung Schneegestöber - Flitter(s)türme Kunsthalle Exnergasse
1993 Podiumsdiskussion: VOM REIZ DES VERBOTENEN im Rahmen der Wiener Vorlesungen, Festsaal des Wiener Rathauses
1995 Podiumsdiskussion: PARADIGMATISCHE DUNKELKAMMERARBEIT Im Rahmen der Ausstellung fem.art: fotografische Obsessionen, Schloß Wolkersdorf
1999 Podiumsdiskussion : MAMI SCHLIMM! Im Rahmen der Ausstellung IOKASTE 2000 - eine fotografische Exkursion entlang der Nabelschnur, Schloß Wolkersdorf

Kuratoren-Tätigkeit:
1995/96 fem.art - fotografische Obsessionen (15 Fotografinnen und 1 Fotograf) Schloß Wolkersdorf, Fotoforum Bozen, Fotoforum Innsbruck, Fotogalerie Antwerpen, Centrum voor Fotokunste Brüssel
1999 Iokaste 2000 - eine fotografische Exkusion entlang der Nabelschnur Schloß Wolkersdorf
2007 - Foto- und Medienkunst aus Indien: eine Entdeckungsreise, Schloß Wolkersdorf

Bibliografie
Pack, Claus, Vorwort im Katalog zur Ausstellung, Künstlerhaus, Wien 1973
BORIS-Zyklus, Katalog zur Ausstellung, Galerie Neudeggergasse, Wien 1974
Bilder zur neuen österr. Literatur, Katalog zur Ausstellung, Galerie Basilisk, Wien 1974
Engerth, Rüdiger, Das Speien und die Feste der Natur - Brechtinterpretationen von Renate Bertlmann, Ausstellung Galerie Kärntnertortheater, Wien 1974
MAGNA-Feminismus, Katalog zur Ausstellung, Galerie St. Stephan, Wien 1975
toccare-sentire-tastare, Katalog zur Ausstellung, Galerie Tommaseo, Triest 1976
Martischnig, Michael, Avantgarde und Medizin, Österr. Ärtzezeitung, Nr.3, 1976
Daolio, Roberto, La Performance, Katalog zum Performancefestival, La Nuova Editrice, Bologna, 1977
Künstlerinnen International, Katalog zur Ausstellung, Schloß Charlottenburg, Berlin 1977
Schwarzbauer, Georg F., Performance, Kunstforum, Bd. 245, 6/1977
ART-Museum des Geldes, Katalog zur Ausstellung, Kunsthalle Düsseldorf 1978
Schwarzbauer, Georg F., Performance-Festival Wien, in Kunstforum, Bd.27, 3/78
Urvagina, Katalog zur Ausstellung, Galerie Tommaseo, Triest 1978
Feministische Kunst International, Katalog Stichting \"de appel\", Amsterdam 1979
Schwarzbauer, Georg F., Performance - 22 Interviews, in Kunstforum, B3d. 32, 2/79
Nabakowski Gislind, Sanders Helke, Gorsen Peter, Frauen in der Kunst, Suhrkamp 1980
Waechter-Böhm, Lisbeth, Kunst der 70er Jahre in Österreich, Jugend u. Volk, 1980
Dokumente, Katalog zur Ausstellung, Galerie Olbrich, Kassel 1982
Reflexionen, Katalog zur Ausstellung Galerie Fotohof, Salzburg 1982
Neue Fotografie aus Wien, Fotobuch zur Ausstellung, Fotogalerie Wien 1983
Berührungen, Katalog zur Ausstellung, Palais Liechtenstein, Feldkirch 1983
La Femme et l´Art, Triennale Internat. Katalog zur Ausstellung, Le Landeron, Schweiz 1983
Andere Avantgarde, Katalog zur Ausstellung, Brucknerhaus, Linz 1983
1984-Orwell u. die Gegenwart, Katalog zur Ausstellung, Museum Modern Kunst, Wien 1984
Bertlmann, Renate, EROTIK UND ASKESE, Wien 1984
Kunst mit Eigen-Sinn, Katalog zur Ausstellung, Museum Moderner Kunst, Wien 1985
Fotografie-Kultur JETZT, Heft Nr. 36, 1984/85, und Heft Nr. 38, 1985
Berührungen, Katalog zur Ausstellung Forum Stadtpark, Graz 1985
Marschall, Brigitte, Spuren hinterlassen, Vernissage Nr. 3, 1985
Lischka, Gerhard J.: ALLES und noch viel mehr, das poetische ABC, Benteli Verlag 1985
Subjektives, Wiener Fotografie Teil 2, Fotobuch Nr. 5, Fotogalerie Wien 1985
Preschl, Claudia (Hg.), Frauen - Film - Video in Österreich, Filmladen , Wien 1985
Bestehend-lebend-gegenwärtig, Katalog zur Ausstellung Museum Villa Stuck, München 1986
Breindl, K. u. Würdinger, S., Renate Bertlmann in der Ausstellung \"Bestehend-lebend-gegen-wärtig\", Seminararbeit, Kunstgeschichtliches Institut, Universität München, 1986
Gorsen, Peter, Sexualästhetik - Grenzformen der Sinnlichkeit im 20. Jhdt, Rowohlt 1987
Reichardt, Robert H., Objekte der Kraft, im Katalog zur Ausstellung, Wr.Neustadt, 1987
Berger, Renate (Hg.), Und ich sehe nichts, nichts als die Malerei, autobiografische Texte von Künstlerinnen des 18. bis 20. Jhdts, Fischer 1987
Seblatnig, Heidemarie (Hg), Einfach den Gefahren ins Auge sehen, Böhlau 1987
Österreichischer Kunstsalon, Katalog zur Ausstellung, Graz 1988
Bertlmann, Renate, AMO ERGO SUM, eine trilogische Monografie, Ritter Verlag 1989
Zwischenräume, Katalog zur Ausstellung, Wr. Neustadt 1989
Perthold, Sabine, in An.Schläge Nr. 7/8, 1990
FLUSS - aktuelle Fotografie aus N.Ö., Katalog zur Ausstellung im Frauenbad, Baden 1990
Aigner, Carl, zur Ausstellung \"Lichtwechsel\", Schloß Ottenstein, 1991
Außerhalb von mittendrin, Katalog zur Ausstellung, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin 1991
Katalog zur Ausstellung \"Kunst in der Landschaft\", Gut Gasteil,1992
Erde, Katalog zur Ausstellung, St. Peter /Sperr, 1992
Almhofer, Edith, in Schöner Wohnen, Heft Nr.4, 1992
Aspöck, Ruth, Interview mit Renate Bertlmann, in BRAUSE Nr.56, 1992
Fundstücke, Katalog zur Ausstellung, Schloß Wolkersdorf, 1992
SCHNEEGESTÖBER-FLITTER(S)TÜRME, Katalog zur Ausstellung Kunsthalle Exnergasse Wien, mit Beiträgen von Almhofer, Edith; Bei, Neda; Ehalt, Hubert C; Kämpf-Jansen, Helga; Liessmann, Konrad Paul; Ritter Verlag, Klagenfurt, 1993
Perthold, Sabine, Ich bin eine Magierin, Interview in Stimme der Frau Nr. 2, 1993
Wasser, Katalog zur Ausstellung, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt, 1993
Familie: Ideal und Realität, Katalog zur N.Ö. Landesausstellung Schloß Riegersburg, 1993
Vorurteile, Verletzung, Menschenrechte, Katalog zur Amnesty International Ausstellung Messepalast, Wien 1993
Baumgart S.,Birkle G., Fend M., Goetz B., Klier A., Uppenkamp B. (Hg.): Denkräume zwischen Kunst und Wissenschaft - Publikation der Kunsthistorikerinnentagung in Hamburg, Reimer, Berlin 1993
Simbürger, Martina: Messerbrüste und Streicheleinheiten, in AUF, Nr. 82, 1993
HOKUS-FOCUS-FIDIBUS, Katalog - Sonderausgabe für Ausstellung Galerie Faber 1993/94
Simbürger, Martina, Die österreichische Frauen-Kunstbewegung 1975 -1985 unter besonderer Berücksichtigung von Arbeiten Renate Bertlmanns, Diplomarbeit, Kunstgeschichtliches Institut, Universität Graz 1994
Patriachat, Katalog zu Zeit/schnitte, Remise, Wiener Festwochen 1994
Feuer, Katalog zur Ausstellung, Karmeliterkirche, Wr. Neustadt 1994
Der Molussische Torso - ein topografisches Fotoprojekt von Palme/Richtex, Verlag Ex Presse, Wien 1994
Die Brause, Nr. 65/ 1994 zur Fotoaussstellung Bertlmann, Brandtner, Neudeck, 1994
Luft, Katalog zur Ausstellung St.Peter/Sperr, Wr. Neustadt 1995
Fem.art: fotografische Obsessionen, Katalog zur Ausstellung, 1995
Perthold, Sabine, Alchimistin der Dunkelkammer, in [SIC] Nr. 8/9, 1995
Bertlmann, Renate, Fotografische Obsessionen, in [SIC] Nr. 8/9, 1995
Messner, Bettina, Gummipoesie - lapidar bis streichelweich, in GACH, Nr. 7, 1995
Fellerer Gotthard, Österreichkunst - ein Streifzug, Verlag Fellerer, 1995
Fotografische Arbeiten zur österr. Geschichte, Kat. zur Ausstellung, Schloß Wolkersdorf 1996
Schaschl, Sabine, Werkverzeichnis Renate Bertlmann 1965 - 1997, Wien 1997
Körpernah, Katalog zur Ausstellung, St. Peter/Sperr, Wr. Neustadt 1997
Das kann ich auch - das KUNST-EI, Hg: Stadtmuseum St. Pölten, 1997
Bertlmann, Renate, FARPHALLA DESIDEROSA - Sehnsüchte eines Schmetterlings, Fotobuch, DEA Verlag, Wien 1997
Rupertinum Fotopreis, Katalog zur Ausstellung, Rupertinum Salzburg 1998
Kubes-Hofmann Ursula, Wohofsky Elisabeth, (Hg.): Sternzeit, Frauengeneration und historisches Bewußtsein, Edition Volkshochschule, Wien 1998
Aspöck Ruth (Hg.): Poldis Galerie Cafe, Edition die Donau hinunter, 1998
Das Ding mit dem Foto, Katalog zur Ausstellung, Galerie Museum auf Abruf, 1999
IOKASTE 2000 - eine fotografische Exkursion entlang der Nabelschnur, Ausstellungskatalog, FLUSS, 1999
Perner, Rotraud (Hg.), Sexualität in Österreich, Publikation zum 2. Weltkongress für Psychotherapie, Wien 1999
Bild-Rausch, Katalog zur Ausstellung, Schloss Wolkersdorf 2000
Der ironische Blick, Katalog zur Ausstellung, Museum auf Abruf, Wien und Landesgalerie Linz, 2001
Vom Blühen und Reifen, Katalog zur Ausstellung, Museum auf Abruf, Wien 2001
Werkschau VII, Fotobuch Nr.28/2002, Fotogalerie Wien, Triton-Verlag 2002
BILDERHEFT Nr. 179, Werkschau VII, Renate Bertlmann, Fotogalerie Wien, 2002
H20, Katalog zur Sonderausstellung im NÖ Landesmuseum, Hrsg: NÖ Landesmuseum St.Pölten, 2002
Katalog zur Ausstellung Künstlerinnen – Positionen 1945 bis heute-Mimosen Rosen Herbstzeitlosen, Kunsthalle Krems, Hrsg. Freunde der Kunstmeile Krems, 2003
Katalog zur Ausstellung Frauenbild, N.Ö. Landesmuseum St. Pölten, Literaturedition N.Ö, 2003
Susedka/Nachbarin, Katalog zur Ausstellung Nachbarin/Susedka, Contemporary Austrian Photography, Dom Fotografie Poprad, Slovakia und FLUSS, Schloss Wolkersdorf. Hg: FLUSS, N.Ö. Fotoinitiative, 2004
Der runde Tisch, Hg: Kunstverein Süd Ost, 2004
Mein Raum ist ein auswegsloser Hinterhof, Fotobuch, DeA-Verlag, 2005
Katalog zur Ausstellung Herzenschrei - Das Kind im Blick der Künste von Österreich und Ungarn 1900 – 2005, Hg. Niederösterreich-Gesellschaft für Kunst und Kultur NöArt, 2005
Eine wunderbare Reise nach BLÜTONIA, Fotobuch, Eigenverlag S. Starkl, Wien 2005
Malerei in Österreich zu Beginn des 3. Jahrtausends, Forum Artis, Wien 2005
Schiach = sche (ugly = beautiful), Akademie der Bild. Künste und NÖ Kulturforum – G. Fellerer (Hg), CD zum Ausstellungsprojekt 2006, Die zeitgenössische Kunst Kosovos und Österreichs, Katalog zur Ausstellung
Let’s twist again: Historische und aktuelle Positionen der Performance in Österreich, Carola Dertnig, Stefanie Seibold (Hg), DeA-Verlag, 2006


Karin Mack

[mehr...schließen...]

Geboren: 1940
Nationalität: Austria
Lebt in: Vienna
E-Mail: karin.mack@chello.at

www.karinmack.at

geboren 1940 in Wien, lebt in Wien und Payerbach an der Rax
Ab 1961 Architekturfotografie. 1978-88 Studium der Kunstgeschichte, Universität Wien. Ab 1973 freischaffende Fotokünstlerin: Themen1975 - 85 feministische Selbstporträts: Fotoserien und –montagen („Trifogli“); 1982 „Schwarze Schatten auf weißem Schnee“: Abwesenheit & Erinnerung in Negativprints; 1982 - 84 „Das Neue Universum“: 6 teilige Fototableaus, Porträts & Orte; 1977- 82 Mitglied der IntAkt. 1993 „Risse“: Porträts behinderter Menschen – Fotocollagen; 1904 bis 2004 Aufenthalt in den Niederlanden. Seit 1994 Arbeiten zum Verhältnis vom Mensch zur Natur: Einschreibungen, Einzeichnungen, Farb- und Strukturbearbeitungen von Landschafts- & Pflanzenbildern; Fototableaus „Rhythmen“, „Koordinaten“. Seit 2007 „European Identity in a Global World“: Fotocollagen aus Material, das Zeitungen und Magazinen entnommen wurde; work in progress. Seitz 2010 Arbeiten mit der Lochkamera. 2011 „That’s Life“, 5 Tableaus mit Doppelbelichtungen auf Stoff und Papier; 2011 „Schichtungen“, zum Phänomen archäologischer Ausgrabungen; Doppelbelichtungen.

Ausstellungsauswahl:
1978 Erste Sparkasse, Wien. Photo Poetry, London. 1979 Centro La Capella, Triest. 1980 Galerie INtAKT, Wien. 1981 Galerie MDM, Warschau. Secession, Wien. 1982 Fotogalerie Wien. Austrian Institute, New York. Fotohof, Salzburg. 1983 Fotogalerie - Rupertinum, Salzburg. 1984 Museum des 20. Jhdts, Wien. Palais Liechtenstein, Feldkirch. 1984 Museum des 20. Jhdts, Wien. Fotoforum Stadtpark, Graz. Il buco fotografico, Catania. 1986 Fotoforum, Bremen. 1987 Fotogalerie – Rupertinum. Kulturhaus, Graz. 1988 Secession, Wien. Galerie Lichtblick, Köln. 1990 Castello Ivano Incontri, bei Mailand. Fotogalerie Wien. 1991 Kunsthandlung Hummel, Wien. 1992 Neue Galerie, Linz.1995 Kunsthalle Krems. 1996 Heli Expo, ’s Hertogenbosch, NL. 1997 Kulturhaus, Graz. 1998 Galerie Kunstwerk ’ s Hertogenbosch, Nl. 2000-01 Galerie Museum auf Abruf, Wien. 2003-04 Kunsthalle Krems. 2004 Museum moderner Kunst, Passau. Residenzgalerie, Salzburg. Artefact, Wien. Lentos Kunstmuseum, Linz. 2006 Rupertinum, Salzburg; 2007 Wien Museum, Karlsplatz; 2008 FLUSS, Wolkersdorf, NÖ, Modernes Museum Salzburg, Fotogalerie Wien; Kunstforum, Wien. Künstlerhaus, Wien. 2010 FLUSS Wolkersdorf, NÖ, Werkschau. 2011 FLUSS in Athen, Galerie m55 projekts; mit Ad Oculus in Czernowitz, Ukraine, Galerie Vernisazh, Lochkamerabilder; 2012 Fotoforum Innsbruck, “Aus dem Osten“; Florenz, Studio Marangoni „The Austrian Season“; Fotoforum Innsbruck, Werkschau; 2013 ÖBV, Werkschau; Worksshop Manu Luksch, Kreisverkehr, Video „Slow Time“; 2014 Fluss, Wort/Bild; 25 Jahre Fluss, NÖ Dokuzentr. KH, „Experiment Analog“; 2015 Kunsthalle Hamburg, Feminist. Avantgarde; KH Wien, „Überangebot“; Lehrauftrag an der TU Wien für konzeptuelle Fotografie, Aussenwerbung; 2016 Fotoforum Innsbruck, Wort/Bild; KH Wien, „Destination: Hoffnung“; Fluss, „Der andere Blick“; Fluss, Workshop Karen Stuke: Theater-Räume; The Photographers Gallery, London: Feminist. Avantgarde; KH, freies Kino Kurzfilme

Preise – Stipendien:

1978 Walter Buchebner Preis. 1980 Arbeitsstipendium des Kulturamts der Stadt Wien.
1982 Fotopreis des 2. Römerquelle Kunstwettbewerbes.
1985 Staatsstipendium für bildende Kunst. 2010 Verleihung des Goldenen Lorbeer des Künstlerhauses, Wien. Preis der Stadt Wien für bildende Kunst 2016

Publikationen:
„Weisse Schatten auf schwarzem Schnee“, Fotogalerie Wien 1982; „Wien als Ausstellung betrachtet“, Sonderzahl, Wien 1984
„Selbstporträts“ 1975 – 1985 ; Sonderzahl, Wien 1985; „Kunstwege ’70“, Sonderzahl, Wien 2007; „INTAKT – Pionierinnen“, Werkschau XIII, Fotogalerie Wien 2008; „Räume des Selbst“, Fotohof/FLUSS, Salzburg 2010; „Freischwimmen“, zur Geschichte der internationalen Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen, INTAKT; dea publishing pool, Wien 2011; Nahe Ferne, ferne Nähe; Fotohof Salzburg, 2014

Kuratierungen:
2014 „Experiment Analog“, KH Wien; „Worte, Texte in fotografischen Bildern“, übernommen vom Fotoforum Innsbruck 2016; 2016 „Destination Hoffnung“ KH Wien, flat1

Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen.

Zu Inhalt und Form in meinen fotografischen Bildern:

In meinen Arbeiten bestimmt der Inhalt die Form. Gerade das Medium Fotografie hält eine Fülle technischer Möglichkeiten bereit, einen bestimmten Inhalt durch eine entsprechende Form besonders aussagekräftig zu gestalten. Für „Weiße Schatten auf schwarzem Schnee“, die um das Thema Tod und Erinnerung kreist, waren Negativprints die geeignete Form, weil Inversion das Gegenteil von Objekte beschreibender Fotografie ist. Das Individuelle tritt zu Gunsten des Umrisshaften zurück und dort wo zuerst Konkretes, Materielles zu sehen war, befindet sich jetzt nur noch Vages, eine Leerstelle.

In meinen frühen Arbeiten, den Serien und Montagen, hat das nebeneinander reihen und zueinander setzen von Fotos assoziative Bezüge erschlossen, die über das Abgebildete hinausweisen, gleichsam einen poetischen Raum eröffnen. Wieder andere Erfahrungsebenen boten die Verwendung eines Fotos im Foto oder Fotocollagen. Auch mit diesen Methoden erweitert sich der fotografische Raum: Fotos von Umweltschäden auf einem nackten Körper fotografiert, fungieren als Fenster und scheinen Einblick in das kranke Innere des Menschen zu geben. („Verschöpfung“). Genau den umgekehrten Weg habe ich mit den Fotocollagen beschritten, die sich mit der „Europäischen Identität in einer globalisierten Welt“ beschäftigen. Das Material stammt in diesem Fall aus Zeitungen und Modemagazinen. Zwei Ebenen liegen übereinander, wobei vom Modefoto nur der Hintergrund als Ausdruck europäischen Lebensstils interessierte, die Figur hingegen ausgeschnitten wurde. Eine Öffnung entstand, durch die die darunterliegenden Bilder und Ereignisse aus uns fremden Kulturen in das europäische Lebensgefühl hereindrängen. Auf diese Weise entsteht ein Bild das Unterschiede und Spannungen zwischen dem Vertrauten und dem Fremden zu Bewusstsein bringt.

In meiner jüngsten Arbeit, den „Schichtungen“, entspricht die Doppelprojektion von Aufnahmen verschiedener archäologischer Ausgrabungsstätten dem Freilegen verschiedener historischer gleichzeitig anwesender Schichten, in die die Menschen, die in ihnen agieren wie hineinverwoben erscheinen.

Foto: Karin Mack, aus „That’s Life“, 2011

Michael Michlmayr

[mehr...schließen...]

Geboren: 1965
Nationalität: Austria
Lebt in: Vienna

www.michaelmichlmayr.at

* 1965 in Wien, Stipendien des Bundes für Paris, London und Rom; Private und öffentliche Ankäufe und Auszeichnungen. Seit 2004 Mitarbeit in der Fotogalerie Wien. Lebt als freischaffender Fotograf in Wien.

Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl):
2008 “Zeiträume” Einzelausstellung im Rahmen des Monats der Fotografie/Denkraum Wien
2008 “Space Shuttle I” Gruppenausstellung/Wiener Künstler-Kuratorinnen/Künstlerhaus Dortmund, Deutschland
2008 “Bildlich gesprochen” Gruppenausstellung/Galerie Bolt/Collegium Hungaricum Wien
2007 “kult_5 passage” Teilnahme am offenen Atelierrundgang im 5. Bezirk in Wien
2007 \"Kulisse Stadt\" mit Ingrid Fankhauser, Kunstraum Arcade, Mödling
2006 \"Passage zwischen verschiedenen Zuständen\", Gruppenausstellung, Wartsaal Bern, Schweiz
2006 \"HIER und DORT (QUA e LÀ)\" Fotogalerie Wien on tour, Gruppenausstellung, Palazzo Constanzi, Trieste, Italien
2005 \"Passages au temps présent\" Einzelausstellung in der Galerie Vrais Rêves in Lyon, Frankreich
2005 \"Aquaplaning\" Gruppenausstellung Zentral-Galerie, Lemberg, Ukraine
2004 \"Estifal 2004\", Präsentation während des Fotofestivals von ARLES, Galerie Vrais Rêves aus Lyon, Frankreich
2004 \"Agieren\" 81 Künstler agieren in memoriam Cheibani Wague, im Projektraum im WUK, Wien
2004 \"Digit.land.scape\", Gruppenausstellung im M.A.P.R.A. Lyon, organisiert von Raymond Viallon, Frankreich
2004 \"Arts Sites\" Kunstprojekt von Faktor f. in Kooperation mit dem Institut für Kulturkonzepte, Wien
2003 \"Korrelationen\" 2. Teil des Kunstaustauschprojektes mit dem Northern Photographic Center in Oulu, Finnland
2003 \"Ten-Views\" Gruppenausstellung, Galerie Espace sd, Beirut, Libanon
2003 \"Photo in Cena\" Gruppenausstellung (16 Künstler der Fotogalerie Wien bei „Photo in Cena\" in Rio de Janeiro, Brasilien
2002 \"View-Finder Riga\" Biblioteka Vecrigariga, Riga, Lettland
2002 \"Aquaplaning\" Gruppenausstellung, Wasserturm Wien
2002 \"Passages\" 2000 - 2002 Fotogalerie Wien
2001 \"Salon de l\'animal\" Gruppenausstellung Fotogalerie Wien
2001 \"View-Finder Latvia\" Photomuseum Riga, Lettland
2000 \"Au fil du temps, le paysage\" im Rahmen der \"Quinzaine de la Photographie\" in Nantes, Frankreich
1999 \"Private Windows\" Arles Off 99, eingeladen von der frz. Fotoinitiative \"La Fontaine Obscure\", Frankreich
1999 \"Künstlerische Fotografie aus Österreich: 6 Positionen\" Konstakuten gallery, Stockholm, Schweden
1998 \"Finestra\" Raccolta Ausstellungsraum in Rom
1997 \"View-finder London\" Leamington Art Gallery, England
1996 “Ausstellung zum 14. Römerquellepreis“, Galerie Station 3, Wien
1996 \"Ostwind in Riga\" Gemeinschaftsausstellung im Fotomuseum von Riga, Lettland
1996 \"View-Finder London\" Österr. Kulturinstitut London, England
1994 \"Photoalbum Austria\" Kuratiertes Projekt und Ausstellung von Jeff Rian in New York, USA
1994 \"36 Minuten\" Photoprojekt gemeinsam mit Thomas Freiler in der Café Galerie, Wien
1993 \"Majestic Textil präsentiert\" Installation - Gruppenausstellung in einem aufgelassenem Geschäftslokal in Wien
1991 \"Minimals\" Fotogalerie Wien


Eva Brunner-Szabo

[mehr...schließen...]

Geboren: 1961
Nationalität: Austria

geboren 1961 in Oberwart. Am 2. März 2012 in Wien gestorben. Studium der Kommunikationswissenschaften, Promotion 1990. Seit 1991 leitende Mitarbeit in der Medienwerkstatt Wien. Seit 1993 freischaffend als Künstlerin tätig. 1993/2001/2008 Redaktion der Video Edition Austria. Seit 2004 Gründerin und Kuratorin des Kunst experimentellen DVD-Labels INDEX. Seit 1995 auch gemeinsame Projekte mit Gert Tschögl, seit 2000 unter dem Label memoryPROJECTS:1996/97 Ausbildung zur Multi-Media Producerin bei SAE-Wien. Von 1996-2004 Lektorin an der Universität Wien. Seit 2001 Mitglied von FLUSS - NÖ Fotoinitiative, seit 2011 im Vorstand. Seit 2006 Mitglied der IG Bildende Kunst.

Zahlreiche Ausstellungen und Festivalteilnahmenu.a; Palais Thurn & Taxis Bregenz; Centro d\'art Santa MoniCA Barcelona; Pici Gallery Seoul/Korea; NowHere Europe, Collaborative Project 51.Biennale di Venezia; Identidades 04, Morelia/Mexico.
Realisierungspreis der ArtPublicCalaf99, Preis der VT-DigitalART Gallery (!)99), Mention beim Prix Michel Jordi de Photographie für (!)97), Anerkennunspreis des Landes NÖ für künstlerische Fotografie (2011)
Arbeiten im Bereich zwischen Fotografie, Medienkunst und Public Art.
www.memoryprojects.at / e.b.szabo@memoryprojects.at

Foto: \"Leere\" C-Print 2007/08


Brigitte Konyen

[mehr...schließen...]

Geboren: 1963
Nationalität: Austria
Lebt in: Vienna

www.brigittekonyen.at

Geboren in Gmunden, Oö. Lebt und arbeitet in Wien. Schwerpunkt: Fotografie, Objektkunst, Kuratierung, Galerieleitung (2006-2008 Galerie Geyling)

Ankäufe: Creditanstalt, Volksbank, Land Oberösterreich.

Förderung der Anne Goldberg – Stiftung, Wien

Einzelausstellungen (Auswahl): 2012 Memory weaves – unweaves time, ÖBV - Atrium, Wien / 2008 Fotoflechtbilder, Fotoobjekte, kunstraum arcade, Mödling / 2007 constructing memories, Galerie Geyling, Wien / 2005 picture this , „neuer standort“, St. Balbach, Wien.

Gruppenausstellungen (Auswahl): 2016 Versatile Photography, Galerie Jeune Création, Paris / Buchstaben, Worte, Texte in fotografischen Bildern, Fotoforum, Innsbruck / 2014 Biografie I – ICH, Fotogalerie Wien / 2013 Humans, Prisma Galerie Bozen/Künstlerhaus Klagenfurt / 2012 Me, Myself & Them, Künstlerhaus, Wien / The Austrian Season: Medienreflexionen, FSM Gallery, Florenz / 4th Novosibirsk International Festival of Contemporary Photography, Novosibirsk / 2011 The FACE: evolution of portrait in photography, Wanderausstellung: Novosibirsk State Museum of Local History, Novosibirsk (Eröffnung), ROSPHOTO Museum Exhibition Centre, St. Petersburg (Finissage) / Jubiläumsausstellung – 30 JAHRE FOTOGALERIE WIEN, Fotogalerie Wien / BIG PROJECT behind curtains , Sala Terrena, Heiligenkreuzerhof, Wien / 2010 The Great Escape, Künstlerhaus Wien, Monat der Fotografie eyes-on 2010 (Katalog) / 2009 Etwas Kleines, basement, Wien / 2008 Traces – Erinnerung in Fotografien, Künstlerhaus Wien, Monat der Fotografie eyes-on 2008 (Katalog) / Wirklich wahr, Monat der Fotografie eyes-on 2008, Galerie Geyling, Wien / Entscheidungen treffen, (ViennArt), Museum auf Abruf (MUSA), Wien / 2006 winter moods, Galerie Geyling Wien.

Artist Statement
Für meine Flechtbilder greife ich auf eine der ältesten Techniken der Menschheit zurück: dem Flechten und Weben. Ich zerschneide Bilder in Streifen und füge sie neu ineinander. Dadurch entsteht ein Flechtwerk mit einer geometrischen Rasterung, das auf den ersten Blick wie ein abstraktes, multifokales Bild wirkt. Struktur und Ordnung sind etwas Selbstgemachtes und in ihrer Art offen für variable Zusammensetzungen und Bezüge der Bildinhalte. Zeit ist in mehrfacher Weise Thema: Der Moment der Aufnahme auf den Fotografien oder respektive die „abgebildete“ Zeit auf den gemalten Bildern wird mit anderen Momenten verflochten und ergibt ein verdichtetes „Zeitgeflecht“, welches die subjektive lineare Zeiterfahrung in Frage stellt.

Foto: Abstracts II/3, Fotoflechtbild, 70x90cm, 2009


Robert Zahornicky

[mehr...schließen...]

Geboren: 1952
Nationalität: Austria
Website: http://zahor.net
E-Mail: zahor@zahor.net

zahor.net

geboren 1952
Förderungspreis für künstlerische Photographie, Anerkennungspreis Medienkunst des Landes NÖ, Staatsstipendium für künstlerische Photographie, Paris-Stipendium, New-York-Stipendium, London-Stipendium, Rom-Stipendium, Theodor-Körner-Preis für Photographie, Arbeitsstipendium der Stadt Wien

Einzelausstellungen
2012 Fotogalerie Wien, Werkschau XVII
Foto-Raum, Wien, Spuren
On Screen, Aktuelle Fotografie aus Österreich, Fotohof, Salzburg
La Stagione Austriaca, FSM Gallery (Fondazio Studio Marangoni), Florenz, I
Röcke tragen, MdM Mönchsberg, Salzburg
2008 Kinogalerie Künstlerhaus Wien, Garten der Erinnerung
2007 Kunstraum Arcade (mit Elfriede Mejchar), Mödling, NÖ
2005 Hausgalerie, Künstlerhaus Wien, Die Spur der Schrift
2004 Johannes Faber con | temporary, Wien, Photographische Arbeiten
2002 Galerie Carol Johnssen, München, Wildnis

Gruppenausstellungen
2011 Leopold Museum Wien, Die Magie des Objekts
Künstlerhaus Wien, Kunst und Kapital
2010 Art-Room Würth Austria, Böheimkirchen, NÖ, expositionen
Landesmuseum Niederösterreich, St. Pölten, Ich ist ein Anderer
2009 Ursula-Blickle-Stiftung, Kraichtal, D,
Bücher, Bücher, Bücher – Nichts als Bücher
Künstlerhaus Wien, Evo Evo! 200 Jahre Charles Darwin, 150 Jahre Evolutionstheorie
2008 Museum für Gegenwartskunst, Stift Admont, St, Fokus Bibliothek
2007 Kulturfabrik Hainburg, NÖ, Landschaft – zwei Sammlungen
2006 Fotohof Salzburg, Berichte
Künstlerhaus Wien, De Natura
2005 Museum für Photographie, Braunschweig, D, Polaroid als Geste
2004 Landesmuseum Niederösterreich, St. Pölten

Foto: Horizonte

Michael Mastrototaro

[mehr...schließen...]

Nationalität: Austria
Website: www.machfeld.net

www.machfeld.net

Unentwegtes Reisen durch die Offline Realitäten der Weltgeografie, durch deren Zeitzonen, deren Landschaften und urbane Agglomerationen prägt die künstlerische Arbeit von Michael Mastrototaro nachhaltig. Jeweils vor Ort untersucht der in Wien stationierte Künstler, soziale, ökonomische und kulturelle Bedingungen. Im Zuge prozessual angelegter Kunstprojekte dockt er oft auch gemeinsam als Teil der Entität MACHFELD an lokale Bedeutungsebenen der von ihnen aufgesuchten Schauplätze an, um deren spezifische Zeichensysteme und grammatikalische Strukturen in unterschiedlichen Verfahren als Konzentrate und Verdichtungen zu formalisieren. Während extensive Feldforschungen verbunden mit Erkundungen in Ländern des südlichen Afrika, in Mittelamerika, USA, Südchina oder auch in Gebieten seines unmittelbaren mitteleuropäischen Lebensumfelds eine zentrale Rolle im Werk von Michael Mastrototaro einnimmt, bleiben die Konzepte überwiegend medienorientiert und reflektieren etablierte Konventionen der Wahrnehmung.

1999 gründete er (gemeinsam mit der Medienkünstlerin Sabine Maier) MACHFELD. Basierend auf seinem gleichnamigen Cyber-Roman entwickelte sich MACHFELD zu einer Entität mit Fokus auf transmediale Kunstformen. So entstanden im Laufe der Jahre künstlerische Projekte im Spannungsfeld von: Photographie, Literatur, Netzkunst, Kurz- und Experimentalfilme, Streaming-Projekte, interaktive Installationen, Radio-Kunst, On- und Offline Performances sowie Kunst im öffentlichen Raum. Die meisten seiner Arbeiten entstanden unter dem Pseudonym MACHFELD.

Projekte, Ausstellungen, Vorträge und Screenings in:
Afrika, Asien, Europa, Zentral- & Nordamerika und in den USA. (u.a. Hong Kong Arts Center (Hong Kong/Sonderverwaltungszone Hongkong der Volksrepublik China), University of California (Santa Barbara/USA) Bag Factory (Johannesburg/Südafrika), Kunsthalle Basel (Basel/Schweiz), Museum of Modern Art (Detroit/USA).

2008 erhielt er mit MACHFELD den Förderungspreis für Video- und Medienkunst des BMUKK.

Galerienvertretung
Galerie Raum mit Licht, Kaiserstrasse 32, 1070 Wien, A

Foto: RENATE MÜLLER aus der Serie FAMOS, Autogrammkarte mit original Unterschrift und Übermalung. 14 cm x 9 cm, UNIKAT, 2013