Programm 2013

Rolf Aigner / Wolfgang Kammerer

Land- und Seestücke / Aus der Sammlung

Ausstellung| 24. 11. 2013 - 22. 12. 2013

Ort: Schloss Wolkersdorf, Galerieräume 2120 Wolkersddof
Öffnungszeiten: Sa, So 14 - 18 Uhr

Eröffnung: 23.11.2013 um 18 Uhr einleitende Worte: Peter Zawrel
KuratorIn: alien productions

Rolf Aigner und Wolfgang Kammerer stellen in ihrer gemeinsamen Ausstellung Naturfotografie verschiedener Provenienz gegenüber. Aigners eigene Arbeiten mit konzeptionellem Hintergrund treffen auf historische Fotografien aus der Sammlung Wolfgang Kammerers.
Rolf Aigner unterläuft den ursprünglich aus der Marinemalerei stammenden Begriff „Seestück“ ironisch; in seinen Fotoarbeiten erweitert er ihn allgemein auf Natur- und Landschaftsausschnitte, die im weitesten Sinn Wasser (= See) in diversen Oberflächenformen und Aggregatszuständen beinhalten. In Folge finden sich diese Seestücke überdies mit einer Gegenwelt von Landschaftsausschnitten auf Festland konfrontiert.
Wolfgang Kammerer begibt sich mit seiner Sammlung von Landschaftsfotografien der Zwischenkriegszeit auf eine Spurensuche der besonderen Art. Dieser Zeitraum – geprägt von wirtschaftlicher Not, von dramatischen politischen und sozialen Spannungen, von revolutionären Auf- und Umbrüchen in Kunst und Kultur, gerade auch im Bereich der Fotografie – scheint ja augenscheinlich nicht gerade ideal für eine kontemplative Betrachtung von Landschaft und Natur gewesen zu sein. Und dennoch ist es Kammerer gelungen, einen erstaunlichen Fundus von Beispielen eben dieses Genres zu schaffen, der in dieser Ausstellung erstmals öffentlich zugänglich ist.

Künstler/-innen:

Wolfgang Kammerer

[mehr...schließen...]

Geboren: 1952
Nationalität: Austria
Lebt in: Gresten/NÖ

Geboren 1952 in Scheibbs, Niederösterreich. 1971-1977 Studium der Medizin an der Universität Wien, Dr.med. Lebt und arbeitet seit 1980 als Praktischer Arzt in Gresten, Niederösterreich Seit Anfang der 1980er Jahre autodidaktische Beschäftigung mit Fotografie; in der Folge Ausbildung in verschiedenen Workshops und Fotoklassen namhafter Fotografen und Fotokünstler. Zahlreiche Ausstellungen und Beteiligungen, zweimalige Auswahl für den Rupertinum-Fotopreis, Salzburg. Umfangreiche Beschäftigung mit den Themen Geschichte und Theorie der Fotografie. Sammlung alter Fotografien mit Spezialisierung auf Landschaftsfotografie der Zwischenkriegszeit. Artist statement: In allen meinen bisherigen fotografischen Arbeiten – wie auch zuletzt bei meiner Sammlungstätigkeit – ist das Thema Erinnerung und die kritische Reflexion der Frage, welche Rolle das Medium Fotografie dabei zu spielen vermag, von ausschlaggebender Bedeutung. Der Topos der Landschaft – seit den Anfängen des neuen Bildmediums eines seiner zentralen Motive – bildet für mich dabei die verbindende Klammer zwischen diesen beiden Betätigungsfeldern, sowohl als eigentlicher Aufnahmegegenstand wie auch als Spiegel der Seele jener, die sie auf so unterschiedliche Weise in Szene gesetzt haben („inner landscape“)

Rolf Aigner

[mehr...schließen...]

Geboren: 1957
Nationalität: Austria
Lebt in: St. Peter i.d. Au (NÖ)
E-Mail: rolf.aigner@gmx.at

Geb. 1957 in Göstling a.d. Ybbs (NÖ); lebt in St. Peter i.d. Au (NÖ).

Während des Studiums (1972-76 Literatur- und Sprachwissenschaft in Wien und Brüssel)Beginn der der künstlerischen und theoretischen Auseinandersetzung mit Fotografie (erste Ausstellung in Brüssel, Université Libre). Anfang der 80er Jahre engagiert sich Aigner im "Verein zur Förderung künstlerischer Fotografie" für die Gründung der "Fotogalerie Wien" im WUK und für eine "neue Fotografie". Gleichzeitig tritt er mit seinem ersten, 1975-84 entstehenden Portfolio "Heimatkunde. Fotos aus der Provinz" hervor. Geschult an der strukturalistischen Ethnologie Claude Levi-Strauss' (Aigners Diplomarbeit befaßte sich mit dem Mythos im Denken von Levi-Strauss), gestaltet Aigner das Bildinventar seiner Heimat neu. In den folgenden Portfolios, die über mehrere Jahre parallelverschoben entstehen und deren Bildmaterial zunehmend variabel eingesetzt wird, verschiebt sich die Perspektive von der Natur und Gesellschaft ("Politische Plakate", 1983/86, "Naturgeschichte" 1985/87) über eine Untersuchung des Mediums als Medienkritik ("Bildersturm" 1984/92, "Bilderflut I-V", seit 1986) zu einer wechselseitigen Durchdringung von Bilderwelten ("Déja vu'" 1988/92, "simultan", seit 1988), wobei die Montage der Fotos zueinander immer wichtiger wird. Zuletzt hat sich Aigner theoretisch wie praktisch mit den Anfängen der Landschafts- und Reisefotografie im 19.Jahrhundert sowie mit alten, bei der Entstehung des Mediums verwendeten Verfahren beschäftigt, die er in neue Anwendungsverfahren überzuführen versucht.

1992 Staatsstipendium für Fotografie,1996 Londonstipendium;

AUSSTELLUNGEN / Beteiligungen (Auswahl):
1991 "Im Bilde", Galerie der Stadt Prag
1992 Beteiligung am Rupertinum Fotopreis 1991
1993 "Wahre Begebenheiten", Art Frankfurt und Galerie Fotohof, Salzburg; "simultan", Blau-Gelbe Galerie Wien
1994 "Fotografia Austriaca", Galleria Sagittario, Pordenone; "FotoAlbum" (Austria), ARTprop, Mercer Street New York
1995 "Hier und Da. Topographien", Galerie Faber, Wien; "Fisch & Fleisch. Photographie aus Österreich 1945-95", Kunsthalle Krems
1996 "Fotografien zur österreichischen Geschichte", FLUSS, Schloß Wolkersdorf
1997 "Hier und Da im Anderswo", Photographien mit Essay von Diethard Leopold publiziert in "EIKON. Collected Photography"
1998 Galerie "Inder Brücke" - FLUSS, St. Pölten; "Natur-Vegetation", Fotogalerie Wien
1999 Iokaste 2000 – eine fotografische Exkursion entlang der Nabelschnur; Schloss Wolkersdorf, N.Ö.
2000 Photographie - die Sammlung, Neue Galerie der Stadt Linz. Romstipendium des Bundeskanzleramtes.
2001 Rom – Paris – London – New York. Auslandsstipendien. Rolf Aigner, Renate Bertlmann, Thomas Freiler, Robert F. Hammerstiel, Leo Kandl, Robert Zahornicky, Helmut Kandl. Schloss Wolkersdorf, N.Ö.
Positionen. Österreichische Fotografie Ost: Rolf Aigner, Leo Kandl, Elfriede Mejchar, Schloss St.Peter / Au
2003 Spuren des Lichts – Fotografie. NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten
2004 Rolf Aigner: intérieur / extérieur. Farbphotographie. Pulverturm, Scheibbs, N.Ö.
2006 panorama 06 – aktuelle Arbeiten von FLUSS-Mitgliedern, Schloss Wolkersdorf, N.Ö.
2007 Landschaft. Zwei Sammlungen. Fotografie aus drei Jahrhunderten. Kulturfabrik Hainburg.