Schwerpunkte

Juha Suonpää

30.07.2005 - 06.08.2005

2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2

Kursgebühr: 220.- Euro

AUTHENTISCHE MANIPULATION VON IDENTITÄT
Das „Denaturieren“ des Ideals von Identität

Das Ziel des Workshops ist es, Identität durch Fotografien zu interpretieren, zu rekonstruieren und zu reproduzieren. Indem wir auf eine Gruppenausstellung der TeilnehmerInnen hinarbeiten, wollen wir das individuelle Bewusstsein dafür schärfen, dass wir verschiedene bildnerische Strategien im Bereich der kreativen Fotokunst anwenden können, um dem näherzukommen.

Am Beginn des Workshops werde ich anhand von konkreten Beispielen das typisch „Finnische“, bzw. die nationalen (Stereo-)Typen vorstellen, einerseits wie sie sich in der finnischen Natur zeigen, andererseits, wie sie in der zeitgenössischen finnischen Fotokunst auftauchen. Wir werden die speziellen Zeichen und visuellen Codes kennenlernen, die verwendet werden, um „nordische“ Identitäten und Geschlechter zu repräsentieren. Hat das ethnische „Finnentum“, das auf diesen Fotografien abgebildet wird, noch Anteil an der Konstruktion der Idee eines nordischen, naturbelassenen Landes? Wie wird auf den Bildern (und durch sie) „authentische“ Nationalität produziert? Welche Themen waren finnischen FotokünstlerInnen in den letzten zehn Jahren wichtig? Welche Strategien verfolgten sie im internationalen Kunst-Kontext?

Neben theoretischer Diskussion wird im Workshop vor allem die praktische Arbeit im Vordergrund stehen. TeilnehmerInnen sollen Beispiele ihrer bisherigen Fotoarbeiten vorlegen, als Basis für individuelle fotokünstlerische Expeditionen während des Workshops. Als spezielles Ausgangsmaterial werden Arbeiten bekannter finnischer FotokünstlerInnen dienen. Wir werden einige von ihnen aussuchen und sie in der typischen Weinviertler Landschaft nachstellen, bzw. nachinszenieren und so fotografische Persiflagen anfertigen. Wir „denaturieren“ die nordische Identität in und durch die mitteleuropäische Gegend, und wir manipulieren sie auf diese Weise „authentisch“ – humorvoll und lustbetont.

Ausrüstung: eigene Digitalkamera erforderlich (Qualität der Kamera egal). Workshoptechniken: Vorträge über finnische Fotokunst, Gruppendiskussionen, individuelle Übungen, individuelle Betreuung, individuelle Foto-Sessions, gemeinsame Zusammenstellung einer Gruppenausstellung.
Workshop-Sprache: Englisch

Künstler/-innen:

Juha Suonpää

[mehr...schließen...]

Geboren: 1963
Nationalität: Finland
Lebt in: Tampere

Juha Suonpää - 1963 in Helsinki geboren; Fotograf, Filmemacher und Lehrer. 1987 Abschluß an der Universität in Tampere, danach Kunstgeschichtestudium in Tampere und Turku. 2001 Doktoratsabschluß an der Universität für Kunst und Design in Helsinki. Juha Suonpää ist Autor von fünf Kinderbüchern; sein Fotobuch "The Forrest is on the Move" wurde in Finnland zum schönsten Buch des Jahres 1994 gewählt. Suonpää schreibt regelmäßig für diverse Fotozeitschriften und unterrichtet auf internationaler Ebene (z.b. Vorlesungen über finnische Naturfotografie). Auswahl einiger Ausstellungen: Einzelausstellungen: "Zoo" 1983, "The Forest is on the Move" 1991, "Wilderness" 1991, "The Road is a Killer" 1993, "Image of the Forest" 1993; die nächste Einzelausstellung "Stages of Tourism" wird demnächst im Contemporary Art Museum Tampere stattfinden. Teilnahme an Gruppenausstellungen in Großbritannien und Belgien 2004, sowie 2005 in Deutschland und in New York. Manager der Film-Company Swamphead Ltd. - Produktion von Kinderprogrammen und Dokumentationen, u.a. Vuores (2000), Beast (1995) and Shooting Bears (1992), die weltweit ausgestrahlt wurden. Zur Zeit unterrichtet Suonpää an der Schule für Kunst und Medien und an der Academy of Finland in Tampere.