Schwerpunkte

Ezgi Erol, Verwobene Bilder

Ezgi Erol, Verwobene Bilder

Ezgi Erol, Mulberry Tree

Ezgi Erol, Mulberry Tree

Ezgi Erol, Self Intersecting

Ezgi Erol, Self Intersecting

Workshop mit Ezgi Erol

ÜBER DIE KRISE (HINAUS)

31.07.2021 - 07.08.2021

Wie sind Krisen als Form in der zeitgenössischen Kunst verankert? Welche visuellen Strategien wählen wir, wenn wir Krisen und ihre Auswirkungen auf unser Leben und die Gesellschaft untersuchen wollen? Wie wird unsere Wahrnehmung auf Krise als ästhetische Erfahrung situiert? In welchen reflexiven Prozessen finden wir uns als Künstler*innen wieder, wenn sich Kunst als gesellschaftlicher Bereich selbst in einer ständigen Krise befindet? Und kann es gelingen, sich diesen Bereich mit unserer eigenen Krisenerfahrung und Perspektive anzueignen? Anhand dieser und anderer Fragen werden wir im Workshop gemeinsam auf die Suche nach unseren eigenen (künstlerischen) Zugängen zu Krisen gehen.

Die aktuelle, durch die Pandemie ausgelöste soziale Krise wird für uns ein zentrales Thema sein. Plötzlich ist von einer „neuen Normalität“ die Rede, während wir uns in einem permanenten Ausnahmezustand befinden, der uns voraussichtlich auch nach seiner medizinischen Bewältigung noch lange beschäftigen wird. In diesem Zusammenhang sind Erfahrungen von Vulnerabilität,Ungewissheit vs. Unsicherheit, Freund*innenschaft, Care-Arbeit und Erinnerung einige Schwerpunkte, mit denen wir uns im Zuge der Entwicklung unserer Arbeiten befassen werden.

In dem uns umgebenden Weinviertel können wir mit Landschaft als Reflexionsfläche für die Themen, die uns dabei beschäftigen, arbeiten. Fotografie, Video, Recherche, Textarbeit oder Installation sind dabei mögliche künstlerische Formen, die im Rahmen des Workshops entwickelt werden können. Als Ausgangspunkt für die gemeinsame Auseinandersetzung wird empfohlen, Texte, Objekte oder Bilder mitzunehmen, die für die eigene künstlerische Auseinandersetzung von Bedeutung sind, oder die als Monumente eigener Krisen betrachtet werden. Gemeinsam werden wir an der Kontextualisierung und Bildsprache arbeiten, die unsere Erfahrungen formal vermitteln.

Kursgebühr: 280.-

Anmeldefrist: 12.7.2021