Schwerpunkte

Ephemere | zu Fotografie <&> Performance [1]

Performance als eine der Kunstformen, die am stärksten der Flüchtigkeit unterliegt und am augenblicklichen Erleben fest hängt, wird oft mit Fotografie dokumentiert. Manchmal steht dabei die reine Dokumentarfunktion der Fotografie im Vordergrund, manchmal entwickelt jedoch die Fotografie (bzw. die sie erweiternden Medien Film und Video) einen eigenen Stellenwert oder eine eigene Rolle im Rahmen der Performancekunst. Die Workshops der diesjährigen Fotowochen konfrontieren die Konzepte des Performancekünstlers, und -theoretikers, Netzwerkers und legendären Performance-Lehrers Boris Nieslony (30. 7. – 6. 8.), mit denjenigen der aus Chile stammenden und jetzt in Wien lebenden Performance- und Fotokünstlerin Carla Bobadilla (6.8. – 13. 8.). Als WorkshopleiterInnen werden sie mit ihren Gruppen in praktischer Arbeit die ephemeren Formen jener Kunstgattungen und des Raums dazwischen erforschen. Vorträge von Pietro Pellini und Norman White am 13. 8. ergänzen die Thematik auf theoretisch anschaulicher Ebene.

Vortrag Pietro Pellini

Vortrag|13. 08. 2011 

2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2 Veranstaltungssaal

Abschlussausstellung der Weinviertler Fotowochen

Ausstellung|13. 08. 2011 - 28. 08. 2011

Ort: 2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2 Marek-Räume

Vortrag Norman T. White

Vortrag|13. 08. 2011 

Maschinenverhalten und Robotik

2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2 Veranstaltungssaal

Workshop mit Carla Bobadilla (Chile/A)

Workshop|06. 08. 2011 - 13. 08. 2011

Fotografie <&> Performance

2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2 Büroräume + Marek-Räume

Workshop mit Boris Nieslony (D)

Workshop|30. 07. 2011 - 06. 08. 2011

Die Kunst der Performance

2120 Wolkersdorf Schlossplatz 2 Büroräume + Marekräume