themes

ERINNERN >< VERGESSEN

Als eines der wesentlichen Merkmale der Fotografie wurde von Anfang an immer ihr dokumentarischer Charakter genannt, ihre Erinnerungsfunktion. Ich fotografiere um mich zu erinnern. Ereignisse, die es wert scheinen, ins individuelle oder kollektive Gedächtnis einzugehen, werden durch die Apparatur aus dem Zeitfluss gelöst und solcherart konserviert. Nicht von ungefähr taucht „Bilder gegen das Vergessen“ als Titel von Ausstellungen häufig auf, nicht nur in sogenannten ”Erinnerungsjahren” wie dem heurigen, in dem Jahrestage historischer (Groß-)Ereignisse den öffentlichen Diskurs prägen. Natürlich wird diese Funktion seit langem theoretisch in Frage gestellt und relativiert. Durch Gebrauch und Kontextualisierung der Fotografie in ihr jeweiliges mediales Umfeld scheint sich das Phänomen umzukehren. Ich fotografiere um zu vergessen. Oder war es nicht schon immer so, dass die unmittelbare Erfahrung einer sogenannten Wirklichkeit durch das Dazwischenschalten eines Objektivs (in doppeltem Wortsinn) sich entzieht hin zu einer distanzierten Betrachtung derselben?

Mit dem Duo Nina Fischer und Maroan el Sani konnten WorkshopleiterInnen gewonnen werden, die sich seit langem künstlerisch in diesem Spannungsfeld bewegen. Dass in ihren Projekten nicht Endgültiges und Abgeschlossenes im Fokus stehen, sondern im Gegenteil das Prozesshafte, Suchende, die vorsichtige Annäherung an das, was nicht mehr, aber auch noch nichtexistiert, basiert auf der Reflexion der Möglichkeiten von Fotografie genauso wie auf einer traditionellen Weltanschauung Japans – wo die beiden KünstlerInnen lange Zeit gelebt und gearbeiten haben.

ERINNERN >< VEGESSEN

Ausstellung|04. 08. 2018 - 19. 08. 2018

Schloss Wolkersdorf, Galerie 2

Nina Fischer & Maroan el Sani

Workshop|28. 07. 2018 - 04. 08. 2018

Wabi Sabi - Erinnern und Vergessen

Schloss Wolkersdorf, Saal